Geestland

„Zwillingshaus“ in Bederkesa - neue Chance für alte Mauern

Bröselnder Mörtel, bröckelnde Steine – die Stunden des „Zwillingshauses“ in der Gröpelinger Straße waren bereits gezählt. Fast standen die Bagger schon bereit. Doch der Vertreter eines vom Verschwinden bedrohten Haustyps bekommt ein zweites Leben.

Ein Überbleibsel aus einem düsteren Kapitel deutscher Geschichte findet sich an der Gröpelinger Straße in Bad Bederkesa: das „Zwillingshaus“, zwei kleine Wohnhäuser für Fliegerwitwen.

Ein Überbleibsel aus einem düsteren Kapitel deutscher Geschichte findet sich an der Gröpelinger Straße in Bad Bederkesa: das „Zwillingshaus“, zwei kleine Wohnhäuser für Fliegerwitwen.

Foto: Gabriele Scheiter

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben