Wurster Nordseeküste

Watt’n Bad weiter auf Sparkurs

„Der Schritt tut uns weh“, sagte Kurdirektorin Sandra Langheim im Ausschuss für Tourismus in Wremen. Die Einsparungen im Watt’n Bad gehen angesichts der anhaltenden Energiekrise in die nächste Runde. Auch ein Campingplatz beschäftigte den Ausschuss.

Im Watt’n Bad wird der Gürtel ab September noch ein bisschen enger geschnallt.

Im Watt’n Bad wird der Gürtel ab September noch ein bisschen enger geschnallt.

Foto: Leuschner

Mit Blick auf die bereits ergriffenen Energiesparmaßnahmen gäbe es nur noch die Möglichkeit, das beheizte Entspannungsbecken gemeinsam mit dem Freibad ab dem 16. September in die Winterruhe zu schicken. Dabei sei es eine „große Attraktion in den Herbstferien“, sagte Langheim.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Wurster Nordseeküste

Große Freude über eine Million Euro teures Feuerwehrhaus
zur Merkliste

Wurster Nordseeküste

Was darf die Sanierung eines Kindergartens kosten?
nach Oben