Cuxland

Hans-Hinrich Kahrs: Warum Plattschnacken wieder cool ist

Hans-Hinrich Kahrs war viele Jahre lang als Fachberater für Plattdeutsch in Niedersachsen tätig. Mit Heike Leuschner sprach der mittlerweile pensionierte Gymnasiallehrer aus Alfstedt darüber, wie es um die plattdeutsche Sprache bestellt ist.
Hans-Hinrich Kahrs

Der mittlerweile pensionierte Gymnasiallehrer Hans-Hinrich Kahrs engagiert sich seit Jahrzehnten für die plattdeutsche Sprache.

Foto: privat

Herr Kahrs, wie ist es um die Zukunft der plattdeutschen Sprache bestellt?
Plattdeutsch wird als aktiv gesprochene Umgangssprache sicher noch weiter zurückgehen, weil die aktiven Plattdeutschsprecher, die es in Norddeutschland noch gibt, irgendwann sterben. Das Miteinander-Plattdeutsch-Sprechen geht sicher irgendwann verloren. Aber von unten wächst etwas nach.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Schiffdorf

Oberschule Schiffdorf ist jetzt eine „Kulturschule“
nach Oben