Beverstedt

Geflügelzüchter fordern Ende der Stallpflicht

Der Ausbruch der Geflügelpest in der Gemeinde Beverstedt bereitet nicht nur den Behörden, sondern auch vielen Tierhaltern schlaflose Nächte. Der Landkreis spricht von einer „bisher nie da gewesenen Situation“, Züchter dagegen von „Tierquälerei“.

Auch Tauben müssen nach einem Ausbruch der Geflügelpest im Stall bleiben.

Auch die Brief- und Kingtauben des Südkreis-Züchters, der lieber anonym bleiben möchte, müssen in ihren Volieren bleiben.

Foto: Schröder

Schon am Donnerstagmorgen ist es heiß auf der Terrasse von Kurt G. Der erfahrene Hobby-Geflügelzüchter aus dem Südkreis möchte seinen Namen nicht in der Zeitung lesen, weil er sich und seine Tiere schützen möchte. Weniger vor der Geflügelpest als vor - aus seiner Sicht - zu strengen Auflagen des Kreis-Veterinäramts.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Beverstedt

Marktauftakt mit Kanonendonner
zur Merkliste

Beverstedt

Senioren sind im Cuxland gut vertreten
nach Oben