Hagen

Der Weg ist das Ziel: Allmersschwimmen in Sandstedt

48 Schwimmer haben sich am Wochenende in Sandstedt zum traditionellen Hermann-Allmers-Schwimmen getroffen. Pünktlich mit Beginn des ablaufenden Wassers machten sie sich auf die zwei Kilometer lange Strecke. Um Schnelligkeit geht es aber nicht.

Begleitet von der DLRG Hagen machten sich die 48 Schwimmer und Schwimmerinnen auf den Weg Weser abwärts nach Rechtenfleth.

Begleitet von der DLRG Hagen machten sich die 48 Schwimmer und Schwimmerinnen auf den Weg Weser abwärts nach Rechtenfleth.

Foto: Kistner

In diesem Jahr fand das Ereignis nach zweijähriger Pause zum 12. Mal statt. Nicht die schnellste Zeit zählt beim traditionellen Hermann-Allmers-Schwimmen, sondern der Weg ist das Ziel, denn diese Veranstaltung ist kein Wettschwimmen. Gemessen wurde trotzdem: Zwischen 15 Minuten und einer knappen halben Stunde brauchten dieses Mal die Schwimmer, um die Strecke in dem 22 Grad warmen Wasser zurückzulegen. Für die Sicherheit auf dem Wasser sorgte die DLRG Hagen, die mit ihren Booten und Wasserfahrzeugen zusammen mit der Wasserschutzpolizei die Strecke absicherte. An Land waren die Feuerwehren aus Sandstedt und Rechtenfleth für die Logistik zwischen Start und Ziel zuständig.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Hagen

Rund 450 Deponie-Gegner demonstrieren in Driftsethe
zur Merkliste

Hagen

Schlechte Straßen und Glasfaseranschlüsse
nach Oben