Bremerhaven

Wegen versuchten Totschlags angeklagt

Der Prozess vor dem Landgericht Bremen wegen versuchten Totschlags beginnt am Mittwoch, 30. November. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 30-jährigen Angeklagten vor, am 6. Juni gegen 2.30 Uhr im Bereich der Straßen Am Gitter und Rudloffstraße in Bremerhaven den Geschädigten mit einem Messer in den Rücken gestochen zu haben. Anschließend soll der Angeklagte dem Flüchtenden hinterhergelaufen sein. Die beiden weiteren 25- und 24-jährigen Angeklagten sollen, wie zuvor mit dem 30-jährigen Angeklagten geplant, den Fluchtweg des Opfers blockiert haben und es dann gemeinsam mit dem 30-jährigen Angeklagten und einer unbekannt gebliebenen Person geschlagen und getreten haben. Der Mann erlitt so schwere Verletzungen, dass nur eine Notoperation sein Leben rettete. (pm/ast)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben