Bremerhaven

Container-Aussichtsturm: Weshalb wir jetzt jubeln dürfen

Viele Bremerhavener haben lange darauf gewartet: Der Container-Aussichtsturm an der Nordschleuse darf wieder erklommen werden.

Der Container-Aussichtsturm ist ein beliebtes Ziel von Ausflüglern.

Der Container-Aussichtsturm ist ein beliebtes Ziel von Ausflüglern.

Foto: Tanja Mehl, Erlebnis Bremerhaven

Der 1979 aufgestellte Container-Aussichtsturm an der Nordschleuse ist wieder für die Öffentlichkeit freigegeben. Damit können rund um die Uhr Blicke aus 15 Metern Höhe auf das Container-Terminal, Europas längste Stromkaje, Schleusen und das Auto-Terminal geworfen werden. Eine Umgebungskarte und Ferngläser erlauben die Orientierung.

„Eine Fachfirma hat die marode Balustrade des Turms aus acht 40-Fuß- und vier 20-Fuß-Containern in den letzten Wochen unter schwierigen Rahmenbedingungen wie Lieferverzögerungen wieder hergerichtet und ihn damit für die Zukunft fit gemacht“, freut sich Ralf Meyer, Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven.

Die Reparatur des Container-Aussichtsturms war wegen des Alters und der fehlenden Verkehrssicherheit notwendig geworden. (pm/bal)

Redaktion

Wir arbeiten täglich an den wichtigsten News und spannendsten Themen aus Bremerhaven, dem Cuxland, der Wesermarsch und dem Landkreis Rotenburg und bringen sie zu Ihnen auf das Smartphone, den Computer oder in die Zeitung.

0 Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bienvenido! Spanierinnen starten in Bremerhavener Kitas
zur Merkliste

Bremerhaven

Umbau vom „Folterhaus“ zu Studenten-Studios geht voran
nach Oben