Bremerhaven Ekaterina-Mord

Mordprozess: Das Blut von Ekaterina B. klebte im Kofferraum

Nach der Innenraumreinigung Basis mit anschließender Polster-Shampoonierung sieht das Auto wieder tadellos aus. Aber Rechtsmediziner haben im Wagen des Angeklagten doch noch Blut seiner Ehefrau Ekaterina B. entdeckt – mit einer speziellen Methode.

Ein Auto wird abgeschleppt

Ekaterinas Ehemann war mit dem Auto zum Deich gefahren, als er hörte, dort sei ein Koffer angespült worden. Die Polizei nahm ihn dort fest und ließ das Auto abschleppen.

Foto: privat

„Das volle Programm“ beim Fahrzeugaufbereiter im Fischereihafen kostete 210 Euro etwa. So auf den Cent genau weiß das der Chef gar nicht, aber er sitzt nun als Zeuge vor dem Schwurgericht und berichtet von jenem Tag Mitte Februar, als der Angeklagte mit seinem himmelblauen VW Golf Variant und der Bitte vorfuhr, das Wageninnere doch „sehr gründlich“ zu säubern, „von oben nach unten“.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben