Bremerhaven Ekaterina-Mord

Warum ein Ermittler den Mann von Ekaterina B. für unglaubwürdig hält

„Er sagt nicht die Wahrheit“ – diesen Eindruck hinterließ der Ehemann von Ekaterina B. bei einem Polizisten, der ihn befragte. Der Ermittler beschreibt ihn als ungewöhnlichsten Tatverdächtigen seiner Karriere. Doch dann greift der Verteidiger ein.

Der Angeklagte im Mordfall Ekaterina B. sei der „ungewöhnlichste“ Tatverdächtige seiner bisherigen Karriere, sagt ein Polizist vor Gericht.

Der Angeklagte im Mordfall Ekaterina B. sei der „ungewöhnlichste“ Tatverdächtige seiner bisherigen Karriere, sagt ein Polizist vor Gericht.

Foto: MASORAT-f

Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Einblicke in die Lebensrealität von Frauen in der Krise
nach Oben