Bremerhaven

Mit Blaulicht und Martinshorn: Großübung in Bremerhaven

Im Katastrophenfall zählt jede Sekunde. Und damit die schnellstmögliche Rettung der Bremerhavener Bürger gewährleistet ist, üben vom 7. bis 9. Oktober 2022 über 450 Einsatzkräfte von verschiedenen Organisationen den Ernstfall.

Durch die Übung kann es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Durch die Übung kann es am Wochenende zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Organisiert von der Feuerwehr Bremerhaven werden überörtliche Einheiten mit lokalen Einheiten zusammen verschiedenste Szenarien bewältigen.

Die meisten Übungseinsätze der insgesamt 450 Kräfte werden am Samstag, dem 8. Oktober 2022, in der Seestadt geprobt. Dazu gehört auch, dass die Einheiten in mehreren Fahrzeugkolonnen, gegebenenfalls auch mit Blaulicht und Martinshorn, durch die Stadt zu ihren Übungseinsätzen fahren. Dies kann kurzfristig zu Verkehrsbehinderungen führen. Auch Hubschraubereinsätze sind eingeplant.

Zu den Übungsaufgaben gehören die Vermisstensuche im Wasser inklusive Hubschrauber-, Boots-, Tauch- und Strömungsrettereinsatz, die Höhenrettung von Wasserbauwerken auf Booten, die Chemieunfallbekämpfung mit Dekontamination, Hochwasserschutzbau, Deichsicherung und der Schutz kritischer Infrastruktur vor Hochwasser.

Fabian Karpstein

Channel-Manager Digital

Fabian Karpstein verstärkt seit Anfang 2020 die Online-Redaktion der NORDSEE-ZEITUNG. Nach seinem Studium der Sportwissenschaften und Germanistik in Gießen volontierte er bei der Gießener Allgemeinen Zeitung und kam über den Handball-Bundesligisten HSG Wetzlar nach Bremerhaven.​

0 Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Bremerhaven investiert Millionen in den Klimaschutz
nach Oben