Bremerhaven

Das tut die Stadt gegen Schrottimmobilien im Goethequartier

Viele Bremerhavener würden nie hinziehen. Zu viele Schrottimmobilien, zu viel Armut und Dreck. Andere sind begeistert von den 500 Gründerzeithäusern im Goethequartier, ein riesiges Potenzial. Die Stadt erklärt, was sie tut, um das Potenzial zu heben.

Schrottimmobilien

Die „grünen Häuser, zwei Schrottimmobilien, die seit über zehn Jahren leer stehen, werden jetzt saniert. Die Stäwog stellte die Pläne vor.

Foto: Lothar Scheschonka

Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
nach Oben