Bremerhaven

Bremerhaven bekommt ein „Kinderdorf für alle“

Bremerhaven bekommt ein Kinderdorf. In Geestemünde, nah am Bürgerpark, investiert die Lebenshilfe rund drei Millionen Euro nicht nur in Bremerhavens erste integrative Krippe, sondern ein Konzept, das es so in der Region bisher noch nicht gibt.

Vor der Frühförderstelle der Lebenshilfe Bremerhaven zeigen (von links) Mechthild Hohmann (Leiterin Frühförderung), Gisela Tresch (Geschäftsführerin Lebenshilfe) und Sandra Lederhaus (Kita-Leiterin) den Platz, an dem 2023 die erste integrative "Krippe für alle" errichtet wird.

Genau hier hinter die Villa der Frühförderstelle kommt sie hin, Bremerhavens erste „Krippe für alle“: Glücklich darüber sind (von links) Mechthild Hohmann (Leiterin Frühförderung), Lebenshilfe-Geschäftsführerin Gisela Tresch und Kita-Leiterin Sandra Lederhaus. Foto: Ralf Masorat

Foto: RALF MASORAT

Jetzt testen und alle Artikel lesen

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 0 €*

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar

alle abo-angebote finden sie

hier.

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Einblicke in die Lebensrealität von Frauen in der Krise
nach Oben