Bremerhaven

Bahn will in Bremerhaven noch mehr neue Brücken bauen

Wenn‘s nach der Bahn geht, muss die Cherbourger Straße die nächsten 100 Jahre nicht wieder gesperrt werden. Denn nun sitzt auch die zweite neue Eisenbahnbrücke an ihrem Platz und überspannt die Kreuzung. Ihr Transport war kniffliger als gedacht.

Eine große Stahlbrücke wird an ihren Platz gefahren.

Es dauerte gut 90 Minuten, die Brücke von ihrem Bauplatz an ihren Platz über der Kreuzung zu fahren.

Foto: Scheer

Wenn es nur um das Gewicht gegangen wäre, dann hätte der „Tausendfüßler“ - Self Propelled Modular Transporter heißt er eigentlich -, mit seinen 128 Reifen und 16 Achsen auch zwei stählerne Eisenbahnbrücken schleppen können. So war der Job für die Maschine „ein Kinderspiel“, meint Bert van den Belt, Projektleiter des niederländischen Unternehmens Wagenborg Nedlift, das sich darauf spezialisiert hat, europaweit große, schwere und sperrige Lasten zu bewegen. Aber die Strecke war durchaus knifflig, weil sie leicht abschüssig war und aus einem Bett aus Schotter bestand. „Das Gefälle ist der kritische Punkt“, sagt van den Belt. Da muss man aufpassen, dass die Fracht nicht vornüber kippt oder seitlich an den Bahndamm kippt. Mehrmals stoppte der Transport der 345 Tonnen schweren Brücke kurz, um den Weg zusätzlich mit Stahlplatten zu sichern. Aber eigentlich ging es doch ganz schnell. Nach anderthalb Stunden hatte der „Tausendfüßler“ die Brücke auf ihren Widerlagern abgesetzt – beinahe jedenfalls.

Bitte akzeptiere Marketing Cookies um dieses Video ansehen zu können.

nordsee-zeitung.de

Sie sind bereits Abonnent und möchten

Artikel kostenlos lesen? Dann klicken Sie hier.

nordsee-zeitung.de

gratis0,00 €

  • Zugang zu insgesamt 5 Artikeln innerhalb von 14 Tagen
hier kostenlos registrieren

nordsee-zeitung.de

1. Monat statt 9,90 €1,00 €

  • Zugang zu allen Artikeln
  • Online-Magazin NORD|ERLESEN inklusive
  • Monatlich kündbar
1. Monat für 1€* - hier bestellen

Alle Abo-Angebote finden Sie

hier.
Newsletter NEWSLETTER

Alle wichtigen Nachrichten und die interessantesten Ereignisse aus der Region täglich direkt in Ihr E-Mail-Postfach. Mit Empfehlung aus der Redaktion.

PASSEND ZUM ARTIKEL
zur Merkliste

Bremerhaven

Marine entwickelt Taktik für Seekriege nun in Bremerhaven
nach Oben